Making friends

Heute hat Teddy Labrador Perro kennen gelernt. Die 2 Jungs hatten schon einen rechten Spaß miteinander, auch wenn Teddy gestern vermutlich etwas zu viel Feenstaub geschnupft und Perro eher für eine Perra gehalten hat. 🙈🤪

Tante Chin war auch mit von der Partie, hat sich aber unauffällig im Hintergrund gehalten und war froh, dass sich die rote Lästwanze mit dem Plüsch vergnügt hat.

Brav warens alle 3 und schön müde daheim. 😁

Elsbachrunde mit Melli

Heutiger Nachmittagspaziergang mit Chinua Freundin & „Ziehtochter“ Melli. ❤️

Im Wald neben dem Weg ein grosses Loch, vollgefüllt mit etwas grünem Wasser.
Frauchen zu Teddy: „Nein, da geh ma nicht hin trinken.“
Tante Sonja zu Melli: „Melli, du gehst da auch nicht rein.“
„Brave Hunde seid’s ihr 2“.
Hinter uns: „pitsch-patsch“ und Chinua steht bis über den Bauch in der Lacke und grinst uns selbstzufrieden an. Alte Gfrastkröte! 😏

Weimaraner Henry

Während Chinua am Montag alle Aufmerksamkeit bekam und nach ihrem Unterwasserlaufband-Training auch noch professionell durchmassiert wurde, kam heute der Teddy auf seine Kosten. Beim Playdate mit dem Neuen von unserer Freundin Sabine, dem 10 Monate alten Weimaraner Henry, konnte er endlich mal Gas geben und sich austoben. 🥰 Fein waren die beiden Jungs – vielleicht wird da ja noch eine richtige Männerfreundschaft draus…

„Der will ja nur spielen“

…oder warum nicht jedes „Herumgetolle“ Spiel ist und Hunde sich nicht immer alles untereinander selbst ausmachen können.

Könnt ihr euch noch an den kleinen roten Labbiwelpen von vor 1 Jahr erinnern, den Chinua recht gekonnt ignoriert hat? Aus der kleinen lästigen Wanze ist eine große lästige Wanze geworden und er hat Glück, dass Chinua so eine Engelsgeduld hat, die Situation nicht eskalieren lässt und gleichzeitig groß und fit genug ist, um nicht von ihm überrollt zu werden.

Wieder ein Hundekommunikationsclip – diesmal nicht ganz so harmonisch, sondern konfliktträchtig, aber durchaus interessant.

Schneestapfen

Heute ganz spontan eine 11 km Runde in Purkersdorf gedreht und 4 Stunden durch den Schnee gestapft. Nach 1 Woche Krankenstand haben die Bewegung und die frische Luft richtig gut getan! Danke Verena & Lilo für die nette Begleitung!
(Nanook auf Herrchen-Wochenende)

Wolf von Welt speist nicht am Boden…

Als Nachmittagssnack den gestrigen Knochen nochmal zum kruspeln gegeben, kurz aus dem Raum gegangen und sie dann so vorgefunden. Wozu ein Wuffpuff nicht alles gut ist…

Unterwegs mit Kelpiekind Ayumi

Mit Ayumi & 2-Beinern beim Hirschengarten getroffen und eine kleine Runde marschiert. Nanook und Chinua haben sie nicht sonderlich beachtet… Noch zu jung, das Gemüse… 😀

Doghike-Tester

Heute haben wir uns trotz „Bäh-Wetter“ aufgerafft und sind die Strecke für den Happy Family Doghike vom 4. Riederberg Doghike Anfang April (den unser Verein, der ÖRV am Riederberg in Kooperation mit Dogtrekking & More Sportunion veranstaltet), abgegangen. Ziemlich genau 10km. So brav ist der Nuckl-Zwuck marschiert und für seine bald 14 auch noch relativ flott (Knapp 3 Stunden haben wir mit 2 kurzen Pausen gebraucht). Eins können wir jedenfalls schon verraten: es wird gatschig. Wer überlegt mitzugehen, sollte seine Gummistiefel einpacken!