Gut gelaunter Oldie

Nanook, bald 13,5 Jahre und fast taub (das „motivierende Getue“ beim zergeln hätt ich mir sparen können – er hörts kaum mehr aber die Routine „is a Hund“ ) heute Morgen gut gelaunt beim Spaziergang…

Wir sind so dankbar, dass er (abgesehen von fast taub und manchmal seeeeeehr schrullig) für sein Alter noch so gut drauf ist!

Die 2 Türme, die 2.

Chinua macht „Die 2 Türme“ von My Intelligent Dogs. Ich liebe die Stelle bei ca. 1:27: „Wie, da kam nix raus? Vielleicht wenn ich´s nochmal drauf stell und neuerlich runter schuppse…?“

(Dazwischen 1 mal geschnitten, weil was unters Stockerl gefallen ist und sie da recht lang rumgeschnüffelt hat). Insgesamt (obwohl bei dem Spiel mittlerweile schon recht geübt) gute 5 Minuten Schnüffel-, Tüftel- & Spielspaß.

Und auch Nanook, der dieses Spiel besonders heiss liebt und es kaum erwarten kann, bis man endlich alle Guzis eingefüllt hat, macht´s schon wie ein Profi. <3

Irondog 2017

…und wir sind nicht dabei. Das erste Mal seit 2013 kommen wir nur nur zum zuschauen und unsere Kollegen anfeuern. Und wir fahren mit einem lachenden und einem weinenden Auge. Lachend, weil kein Grauen beim zeitigen Aufstehen im Stockdunkeln bei dem Gedanken daran, gleich in den eisgen See hüpfen zu müssen. Kein vor Aufregung davor 10x aufs Klo rennen. Kein Bangen, beim Biken nicht hinzufallen. Und kein bis an die Kotzgrenze anstrengen bei den zwar kurzen, aber dafür sehr anspruchsvollen Trails. Weinend, weils einfach so ein waaaaahnsinnig geiles Event ist, dass die Racedogs Austria Union da auf die Beine gestellt hat.

2013 hab ich das 1. Mal mit Nanook mitgemacht. Beim damals erst 3. ID in noch recht familiärer Atmosphäre. Damals wars wirkllich kalt in Litschau und ich kann mich noch gut an das amüsierte grinsen von Mario bei der Zeitnehmung auf der Insel erinnern, als Nanook als – ich glaube, der Einzige beim ganzen Irondog – es nicht und nicht erwarten konnte, ins kalte Nass zu hüpfen und vor lauter Ungeduld und Empörung, dass vor ihm zig andere Hunde schon rein durften, wie am Spieß gekreischt und geschrien hat (ich glaube, man hörts im Video sogar ganz leise – bei 10:11). Wann immer wir seitdem bei einem Racedogs-Event waren, wurde nach dem Befinden des „Eisbären“ gefragt. 😀

Seit 2014 bin ich den ID dann mit Chinua gelaufen, die – wolfhund-like – brav, aber ohne durchgehenden Enthusiasmus gelaufen (und geschwommen) ist. Bis auf 2016 haben wir jedes Mal im guten Mittelfeld (5 von 10, 6 von 12 und 21 von 40 in der Kategorie Triathlon Damen) gefinisht. Letztes Jahr dann aufgrund von Chin´s Hotspots „nur“ Duathlon und da hat sie am 2. Tag dann gestreikt und weigerte sich, in der Früh aus dem Auto zu steigen. Deshalb und weil Frauchen heuer auch einfach so gar nicht in Form ist für uns heuer kein Irondog. Aber irgendwann ganz sicher wieder.

Wir wünschen allen Startern ganz viel Spaß und unseren Kollegen Resi, Ayuna und Hector alles Gute und viel viel Erfolg! Und danke an die Racedogs Austria Union für dieses absolut spitzengeile Event der Superlative!

Anbei der offizielle ID-Film vom ID2013 – produziert von Haushund, sowie der Mitschnitt von unserem ID-Antritt 2015.

Kühlmatte & DogFighter

Den armen Nanook-Buben plagt die andauernde Hitze grade sehr.  Heute ist absolute Pause angesagt – auch kein schwimmen. Und wir testen die Kühlmatte von AniOne. Mal sehen, ob sie Erleichterung verschafft…

Heute haben wir uns den ganzen Tag in unseren halbwegs kühlen (ca. 23°C) Wohnung verschanzt und uns nicht angestrengt. Damit die Hunde aber nicht ganz gelangweilt schlafen gehen müssen, gabs als Betthupferl noch ein Nina Ottosson Intelligenzspiel. Der „Dog Fighter“ ist Nanooks Lieblingsspiel – da holt er die Leckerchen mittlerweile ratz-fatz aus den Hütchen. Und zum Schluß wird noch „aufgeräumt“. Aber auch Chinua macht das mittlerweile ganz routiniert.


„Wolfs“geheul

Ende Mai waren wir, gemeinsam mit Ciano & Gennaro von Wolfgang & Kathrin bei einem Werbefilmdreh. Der Film selbst geht demnächst online; vorab haben wir die gefilmten (aber soweit ich weiss dann doch nicht verwendeten) Heulszenen im Wald bekommen. Hauptakteur ist Gennaro, aber zumindest ein bisschen jammert auch Chinua mit  (PS: das „bist du deppert“ stammt nicht von den Wolfhund-Frauchens! )

Und das war Chin’s Reaktion auf das Heulvideo… 😂❤😂

(Irina & Karin: extra für euch – am Schluß die berüchtigten Plusterbacken, wenn auch nur im Ansatz 😁)

Unterwasser

Bei der Hitze heute waren wir wieder im Pool schwimmen – hier mal aus einer anderen Perspektive, nämlich von unter Wasser. Fürs Video musste Nanook etwas hin und her schwimmen, drum ist es auch nicht ganz flüssig. Normal schwimmt er mal links, mal rechts herum im Kreis – dzt 3x je etwa 3 Minuten.

Und so bescheuert schaut Chin dabei aus, die offenbar das Gefühl hat, der Pool ist zu klein, um auch die Hinterhand ordentlich einzusetzen… Minimalistisches Wolfhundgfrast…

Merken