Q & die Blume

Zum schlafen gehen noch was zum schmunzeln… Anfangs konnte der Plüschchinese ja mit so Bespassung noch gar nix anfangen. Bald fand er aber Gefallen am Schnüffelteppich; bei den Intelligenzspielen hat er hingegen bloss auf den Holzhütchen herum gekaut. Vor kurzem ist ihm dann ein Lichtlein aufgegangen und einfach gestaltet, macht er sich schon ganz gut dabei. Und weil die Kackbratze wirklich so überhaupt gar nicht blöd ist, hat er das weggerollte Hütchen entgegen meiner Befürchtung (daher das Meh und Nein) nicht zum gnatschen aufgehoben, sondern weils doch auf das andere Teil drauf gehört. Feines Köterchen! 😍😍😍

Mit Freunden in Gablitz unterwegs

Heute Vormittag gemeinsam mit unseren Hundefreunden Resi, Elvis und Henry eine ca. 7,5km Runde direkt vom Hundeplatz zwischen Gablitz & Riederberg aus gedreht.

Bevor´s nach Hause ging, haben wir dann noch kurz am Platz abgekühlt und ein bissl gechillt. Super nett war’s! ❤️


Chin hat Spass mit Tante Irina. 😜 Kopf abkühlen geht immer. Egal ob man ihn unters Wasser oder in den Wasserstrahl hält… 😂😍

Beim Kennenlernen hat die alte Schachtel dem Henry noch eine gewischt um ihren Standpunkt klar zu machen. Da hat er dann beim spazieren gehen erstmal höflich und respektvoll Abstand gehalten. Und anschließend becirzt ihn das Ömchen, macht Sexöhrchen und flirtet auf Teufel komm raus mit dem Jungspund. Das fand Q dann allerdings nicht ganz so toll – 2 Toyboys braucht die Alte nun wirklich nicht, hat er gemeint. Soll sich gefälligst um ihn kümmern, die Frau Grau… 😂

Teddy-Freitag

Heut mit einem der ersten Spielvideos von Chinua und Teddy im August 2018. Da hatte er noch die Flusen hinter den Ohren und sie war in der Hinterhand wesentlich mobiler… *hach* Ich vermisse das Miteinander zwischen den beiden – die haben sich einfach wirklich richtig gern gehabt und haben gut zusammen gepasst. Nach Nanook Chinuas zweite große Liebe…

Die Sache mit den Ressourcen

Definitiv eins der größten Hochs bisher. Als er zu mir kam, hat er Ressourcen verteidigt. Nicht massiv, aber doch mit steif werden und Lefzen kräuseln bis hochziehen. Man konnte zwar beim Futternapf an ihm vorbei, aber nicht direkt an den Napf fassen. Lag er irgendwo mit einem Spiel- oder Kauzeug freezte er, wenn man in die Nähe kam und zog hoch, wenn man hinfassen wollte.
Mittlerweile kann man beim Fressen an den Napf und sich bei Kau- & Spielzeug zu ihm bewegen, ohne dass er steif wird. Hingreifen geht je nachdem, wie hochwertig es ist und wie lang ers schon hat besser oder eben noch nicht ganz so perfekt (da ist noch Luft nach oben und einiges an Übungsbedarf).
Und dann gibt es die Momente, die einen wirklich freuen und wo die Fortschritte ganz plötzlich ganz offensichtlich werden. So bringt er seit einigen Tagen manchmal freiwillig und manchmal mit etwas Motivation Spielzeug her, dass er gerade hat (zeitweise; zur freien Verfügung gibt’s es noch nicht) und möchte auch gemeinsam zergeln und spielen. 😍
(Man verzeihe mein Gequieke, die „Kameraführung“ und die etwas unbeholfen Versuche, einhängig zu zergeln. 🙈😜)

Ein kleiner Flirt

Meist ist es er, der sie mit einem plumpen Rempler zum spielen zu animieren versucht und hin und wieder steigt sie dann sogar drauf ein, wobei sie‘ s dann eher in einer liegenden Position versucht. Und ganz selten spielt sie ihn im Garten etwas halbherzig an.
Aber manchmal hauts Frau Grau auch mit 12 noch den Vogel raus und dann flirtet sie einen Kerl (aber nicht jeden – wir sind ja nicht billig ☝️😉😎) auf Teufel komm raus an… 🙈😜

Das Ömchen & die Katzbratze

Mein Ömchen… 😍🥰 So friedlich liegt sie da, im Garten. Chillt, beobachtet die Bienchen… 🐝 Und die Blümchen… 🌼🌷

Und dann plötzlich… Ffffflusssschhhh…

Ein Plüschtornado fegt wie aus dem Nichts heraus vorbei. 🌪️ Wumm Wumm Wumm… Der Boden vibriert. Vorbei ist’s mit der Ruhe. Das chinesische Junggemüse hat mal wieder seine sekkante Phase… 🤦‍♀️🤪😌

Nochmal der Frechdachs… Zuerst erdrückt er das Mäuschen fast und dann zieht er noch kräftig am Schwanz, die Kackbratze… 🙈

Übrigens ist er hinten ganz hell geworden! 😶 Ich glaub, ich bescher ihm fast genauso viel graue Haare, wie er mir… 😌😁

Rumkugeln

Knapp 3 Monate ist Q jetzt hier und langsam gewöhnen wir uns alle 3 aneinander und beginnen, den jeweils anderen besser einschätzen zu können.

Die Wochen sind immer noch geprägt von Fort- & Rückschritten, sowie Höhenflügen und Tiefpunkten, aber die lichten Momente überwiegen mittlerweile. Zu den positiven Seiten gehört, dass auch das Verhältnis zwischen Q und Chin konstant besser wird. So vertraut wie mit Nanook und so innig wie mit Teddy ist es (noch) nicht, aber Chinua lässt sich immer öfter auf Interaktion mit dem Q-ulldozer ein und er bemüht sich allerliebst, angenehm zu spielen 😍 und ist dann immer ein bissl bedröppelt, wenn Chin ihn doch bald wieder „anglahnt“ lässt. 😂

Als er eingezogen ist, hat Q Zähne gezeigt, wenn er wo lag und Chinua sich genähert hat. Den WoufPouf hatte er ganz für sich beansprucht (das versucht er ab und an immer noch, aber nicht mehr so vehement) und ein schnüffeln an seinem Penis, wenn er lag, wollte er auch nicht. Man sieht, da hat sich schon ein bisschen was getan.

P.S: Chin erwartet, dass ich kommentiere, wenn sie mich anwuwuuuuut.

Zwischendurch macht Q immer wieder mal auf wichtig – Chinua ignoriert das in der Regel und geht da gar nicht groß drauf ein.