Endlich Herbst

Höhö – jetzt soll er ja vorbei sein, der grausliche Sommer mit seinen Hitzewellen mit 30 Grad und mehr. Wir sind guter Dinge, hoffen dass sich die Wetterfrösche nicht täuschen und räumen schon mal die Kühlmatte weg und die Herbstdeko her. Kühle Temperaturen, bunte Blätter, jede Menge Spaziergänge und gemütliche Abende auf der Couch – wir kommen! Auuuuuuuuuuuuuwuffwedel! Und wer von euch freut sich auch so wie wir?

Altpapier

Ich schätze, das war nicht der Schäferhund…

Ganz starkes Deja-vu… Vor 8, 9 Jahren stellte sich beim heimkommen nicht die Frage: „hat sie was zerstört?“, sondern „was hat sie zerstört?“.

Hoffen wir, dass sie nicht noch nostalgischer wird und es bei Peanuts wie Altpapier bleibt. Sonst seh ich schwarz für Couch Nr. 3 (oder ist es schon die 4…?) Aaaaaber: die Wohnungstür blieb die letzten 2 Tage immerhin zu. 😀

Dieser Moment…

… wenn du im Büro sitzt und von daheim die Info bekommst, dass sich dein TWH schon wieder die Wohnungstür aufgemacht hat und munter durchs Stiegenhaus streunt. Und ich dachte, zumindest dieser Kelch an TWH-typischem Unfug ist an uns vorüber gegangen. Fängt der graue Köter doch tatsächlich mit 10 Jahren noch an, sich Türen selbst zu öffnen… Das hat er noch nie gemacht! Sag niemals nie bei einem Wolfhund…

Tag der Katze

Genau 3 Monate ist es jetzt her, dass uns unsere schwarze Hexe Abraxas nach 19 gemeinsamen Jahren verlassen hat. Und immer noch bilde ich mir manchmal ein, das „Klack-Klack“ der Katzenklappe zu hören und warte kurz auf ihr „Meeeeeow“ mit dem sie sich stets ankündigte. Bis mir wieder einfällt: kann ja gar nicht sein.


Zum heutigen Tag der Katze alles Liebe für alle Samtpfoten & Stubentiger!

Merken

Hunde!

Immer wieder hört und liest man: „Ich liebe meinen Hund, weil er alles macht, was ich von ihm möchte und sich immer bemüht, es mir Recht zu machen.“ Oder: „Ich bin so stolz auf meinen Hund – er hat heute den so und so vielten Platz bei *Was auch immer* gemacht.“ Oder: „Mein Hund ist so schlau, er hat innerhalb kürzester Zeit den Hunderfünfzigsten-Millionsten Trick gelernt.“

Ich möchte heute eine Lanze brechen für all jene Hunde, die NICHT so sind.

Chinua kann auch Tricks. Wir haben auch die eine oder andere Prüfung abgelegt und sind ab und zu bei einem Turnier am Stockerl gestanden. Und hin und wieder macht sie auch einfach mal, was ich von ihr möchte. Das ist toll und ich liebe sie auch dafür.

Aber vor allem liebe ich sie…
…weil sie NICHT immer alles macht, was ich von ihr will, sondern ihren eigenen Kopf hat und diesen auch durchzusetzen versucht.
…weil ihr größtes Glück NICHT in der Befriedigung meiner Wünsche liegt.
…weil sie NICHT ständig nach Beschäftigung und meiner Anerkennung lechzt.
…weil sie einen Trick NICHT innerhalb kürzester Zeit lernt, dafür aber sofort checkt, wie sie wen um die Pfoten wickeln, wie sie am geschicktesten klauen oder dieses oder jenes Hindernis wegschaffen kann.
…weil sie bei Prüfungen und Turnieren NICHT immer ihr Bestes gibt, sondern auch mal einfach keinen Bock hat.
…weil sie NICHT alles als „Gott gegeben“ hinnimmt und auch mal hinterfragt.
…weil sie NICHT bis zum Umfallen tut und macht, sondern sich noch genug spürt, um selbst rechtzeitig die Bremse zu ziehen

Es ist nicht immer leicht mit solchen Hunden, aber ich liebe diese Charakterbiester mit ihren Sturköpfen, gerade weil sie es einem nicht immer so einfach machen. Ein Hund muss nicht der Schönste, Beste oder der mit den meisten Prüfungen, Stockerlplätzen oder Tricks sein, um toll zu sein. Er muss einfach nur Hund sein und je mehr er einfach „nur“ Hund ist, desto Großartiger ist er.
So nämlich!

Merken

Merken

Nelkenwurz

Jedes Mal das selbe Theater – da schickt man die 2 nur schnell in den Garten zum Pippi machen. 5 Minuten vielleicht; nicht länger. Und trotzdem schafft’s der Nanook immer, den halben Garten in seinem Pelz mit rein zu bringen. Bei Chinua – nix. Niente. Nada. Aber Nanook ist voll davon. Wie macht das der Kerl bloß?!

(Und das auf den Fotos ist noch harmlos…)

Merken

Merken

Merken

Merken

Sommertag á la White & Wolf

Ein Tag ganz nach unserem Geschmack – ausschlafen und in der Früh ein bissl Betti kuscheln, Gassirunde und Patrouille im Garten, anschließend Frühstückspappi, noch ein bissl rasten und grade von nem gemütlichen Spaziergang bei Sonne, Wolken, ein bisschen Wind und angenehmen 20°C heim gekommen. So gefällt uns der Sommer!

Merken