Nanook-Freitag

Nanook-Freitag! Nukizwucki in des Eisbären liebstem Habitat. 😆 Größte Wasserratte ever… 🥰😍

(Fotos von Juli 2015)

Beim raussuchen für die heutigen Nanook-Fotos hab ich diese hier von Chin entdeckt. Entstanden am gleichen Tag. Steile Frise, oder? 😆

Teddy-Freitag

Teddy-Freitag. 1 knappe Woche nach Teddys Einzug im Juli 2018 hatten wir ein größeres Agility-Turnier am Hundeplatz. Ich hatte in der Kantine geholfen und Teddy und Chinua mit dabei. Zu Beginn hat sich Teddy noch etwas über das viele Gekeife gewundert, aber es dauerte nicht lang und er lag ganz entspannt und wie ein alter Hase, der das seit Ewigkeiten kennt, mit Chinua gemeinsam auf dem ihnen zugedachten Platz. Ich war damals schon baff, wie schnell und unkompliziert Teddy sich überall eingefügt hat, aber nachdem ich mit Q nun auch das Gegenteil kennen gelernt hab, ist es nochmal umso erstaunlicher. Auch Chinua und er haben sich auf Anhieb prima verstanden, wirklich gern gemocht und sind sehr oft beieinander gelegen. Er war wirklich rundherum Seelenbalsam, der Prinz Charming mit den niedlichsten Ohrflusen ever…

Nanook-Freitag

Heute mit ein paar Bildern von Juli 2007, als Chinua bei uns eingezogen ist. Da war´s vorbei, mit Nanooks ruhigem Leben als verwöhnter Einzelprinz, denn die kleine Kröte hat ihn gerade zu Anfang ordentlich „karniefelt“. 😌 Und weil das Nuki mit Welpen super-lieb war, hat er´s heldenhaft ertragen und sich mit dem Hausdrachen als Weib abgefunden. 🐉😁 A jeder kriegt, was er verdient… (deshalb hat Chinua jetzt auch den Q an der Backe 😈) 🤷‍♀️ 🤪

Teddy-Freitag

Und noch eine Erinnerung gibt´s heute. Denn genau heute vor 2 Jahren ist Teddy bei uns eingezogen.

Den hatte ich bereits kurz nach Nanooks Tod im März 2018 auf Facebook in einem Inserat entdeckt, mich unsterblich in ihn verliebt und war mir irgendwie sicher: der wird unser neuer „Mann im Haus“.

Fast hätte es aber nicht geklappt! Ich konnte ihn damals wegen einer anstehenden Operation nicht sofort aufnehmen und wollte ursprünglich auch noch bis nach dem bereits gebuchten Schottlandurlaub warten, da ich mir so einen aufregenden Roadtrip nicht mit einem neuen Hund zutraute. Kurz vor dem vereinbarten Besuchstermin Anfang Juni bekam ich dann die Info, dass Teddy in der Zwischenzeit vergeben wurde. Ich versuchte, mich für ihn zu freuen; so ganz wollte mir das allerdings nicht gelingen. Knapp 1 Woche später; es war ein Tag, an dem irgendwie alles unrund lief und Chinua, die das Einzelhundedasein gar nicht verkraftete und sich seit Nanooks Tod mehr und mehr zurückzog, ganz besonders schlecht drauf war, kam ich niedergeschlagen heim. Und plötzlich hörte ich das *ping* vom Messenger. Nachricht von der Tierauffangstation Meiningen: Teddy kommt heute zurück, die neuen Besitzer wollen ihn nicht mehr.

Tja… am Wochenende drauf direkt nach Thüringen gedüst, um Teddy kennen zu lernen. Zwischen ihm und Chinua war´s völlig unspektakulär, beim 2. gemeinsamen Spaziergang liefen sie nebeneinander, als hätten sie nie etwas anderes gemacht. 1 knappe Woche später hatte ich Vorkontrolle und Tags darauf, fuhren Chinua und ich noch einmal die knapp 660km nach Meiningen, um den Buben abzuholen. Und so kam es, dass wir heute vor 2 Jahren wieder zu Dritt waren. Chinua war mit einem Mal wieder ganz die Alte; fröhlich und offen und freundlich zu allen 2-Beinern und Teddy hatte sich quasi sofort und ohne Probleme in sein neues zu Hause integriert. Die Bilder entstanden etwa 1 Stunde nach dem wir daheim angekommen waren.

Was bin ich froh, dass es damals doch noch geklappt hat. Und auch wenn uns nur ein paar gemeinsame Monate vergönnt waren, was ja niemand wusste – stünde ich mit dem Wissen um diese kurze Zeit nochmal vor der Entscheidung: ich würde ihn sofort und ohne zögern wieder aufnehmen, denn er war so eine unglaubliche Bereicherung.

Ab jetzt gibt´s dann wieder 1x im Monat einen Teddy-Freitag.