Schwimmen & schicke Bademäntel

Zeitig in der Früh sind wir heute los um uns mit Tante Irina in Altenberg zu treffen und ein bissl Morgensport zu treiben. Bevor’s zu heiss wird und bevor dann alle kommen. Warum wir uns just den kältesten ❄️ Morgen der Woche ausgesucht haben – 12 Grad beim wegfahren von zu Hause – weiss ich nicht. 😏🙈😌

Ich mein, eh super, dass es Nachts endlich mal wieder abgekühlt hat! Aber es war schon recht huschi und ich hätte lieber weiter die Kopfpolsterabdrücke im Gesicht gepflegt, als an die Donau zu fahren und mir vorzustellen, gleich ins Wasser 💦 zu müssen. (Das dann aber eh sehr angenehm warm war.) Den Gelsen 🦟 war’s übrigens auch noch zu kalt, die sind zum Glück erst gekommen, als wir schon fertig waren. 😁

Da wurden auch direkt Erinnerungen an 2015 wach. Da waren wir den ganzen Sommer über mehrmals die Woche in der Früh schwimmen. 🏊‍♀️ Nanook und Chinua, Xena und Resi. Und Frauchens natürlich. Den Donaualtarm hin und retour – ca 600m insgesamt. Hach, waren das damals noch Zeiten… ❤️❤️❤️

Mit Chin und Resi sind wir zuerst los – fürs Erste mal nach so langer Zeit bis etwa zur Mitte vom Altarm und wieder retour. Danach mit Q und Elvis zum schwimmen üben nur ein bisschen hinein. Da hab ich das Handy allerdings lieber im Trockenen gelassen. 😉😆

Den Rest des Tages haben wir gechillt daheim in der kühlen Wohnung und im Garten verbracht.

Chin hat jetzt übrigens auch einen Bademantel. Ganz ladylike in pink. 😍

Ach und… Kann ein Köter im Bademantel eigentlich noch dämlicher drein schauen als Q? 🤔😁😜

Schwimmen in Altenberg

Fitnessprogramm für heute absolviert. Wir waren schon zeitig in der Früh in Altenberg schwimmen. Chinua routiniert und wie immer schnaufend, wie ein Seehund. Auch Q war das erste Mal mit Frauchen gemeinsam ein kleines Stückchen schwimmen – schaut noch ein bissl unbeholfen aus, aber immerhin lässt er sich dazu animieren (sofern´s schön eben hinein geht).

Am Ende sieht man übrigens wieder, was für ein dürres Krispindl der Bub unter dem vielen Plüsch eigentlich ist…

Guter Tag!

Heute hatten wir einen richtig guten Tag! In der Früh mit Tante Irina und Resi fast 8km gegangen. Q war (für seine Verhältnisse 😏😉) wirklich brav und Chinua (die mir derzeit vom Bewegungsapparat etwas Sorgen bereitet) ist motiviert mitgestapft und war fit bis zum Schluss. Danach 2,5 Std. Alleinebleib Training mit Q mit Bravour absolviert. Und Abends nochmal mit Tante Irina auf ein Lauferl getroffen. OK, das ist übertrieben. Nachdem der Plüschchinese schon nach wenigen 100m Pause brauchte (ich hab nicht damit gerechnet, dass der noch weniger Kondi hat als ich grade 😂) warens 4 kurze Sprints. Dafür hat er eben erstmals sein Pappi ratzeputz zamgefressen und die Schüssel sogar noch blitzblank ausgeleckt. Ich glaub, jetzt ist er wirklich müde (jedenfalls hört und sieht man ihn nicht). 😁😁😁

Sonntags-Bespaßung

Hundebespassung absolviert, bevor die Schönwettersonntagsspaziergänger in Massen aus ihren Löchern gekrochen kommen.

Zuerst eine kurze Pippirunde im Nebel, dann 3km biken mit den beiden „Youngsters“ und zum Schluss noch eine kleine, gemütliche Gassirunde mit Freundin Resi und fast schon Methusalem Ozzy.

So geil… Da haben 2 (ok, 4 – die Fraulis fanden´s auch super) richtig Spass… 😁

Nach einem ausgiebigen Frühstück wird jetzt gecouched. 😊

Das ging in die Hose

Satz mit x – war wohl nix. 😌

Nachdem ich mir gestern endlich eine alte Snowboardbindung organisiert, die alte Skischuhbindung von den Bigfoot ab und diese Bindung drauf gemacht hab, wollt ich’s natürlich heute gleich ausprobieren. Zum Passauer gefahren, wo noch Schnee liegt und es ein längeres Geradestück gibt, zu der Stelle gestapft, Bigfoot angeschnallt, Zugleine an einen Stock gemacht und… joooo… Schnee zu tief und v.a. auch nass. Ständig stecken geblieben, hingeflogen, aufgestanden, wieder probiert, Teddy warte, Teddy Go!, Teddy warte doch nochmal, Bigfoot vom Schnee befreit, angeruckelt, wieder stecken geblieben und dann ist auch noch der vordere Riemen der einen Bindung gebrochen. Schaß. 😏

Laufrunde im Gatsch

Heute Nachmittag im Tullnerfeld nach einem kleinen Lauferl. Pünktlich zu Weihnachten kommt das warme Wetter. *grmpf*

Kann mir eigentlich jemand verraten, wieso sich ausgerechnet die plüschigsten Hunde zum kacken gerne in Kletten hocken? 🤨 Der große graue Köter war voll davon. Sogar an den Eiern hatte er welche. 😱😩


Apropos… Teddy würde jetzt übrigens vielleicht doch gerne wieder zurück nach Meiningen. Die Unterbodenwäsche zu Hause in der Dusche fand er jedenfalls zum kreischen… 🙊🙈

Soooo ein schöner Herbstsonntag! 🍁🍂 Am Vormittag ein Lauferl mit Freunden, Abends ein leckeres Pappi mit Kürbis und anderem Gemüse und dazwischen ganz viel Couch kuscheln.

Heute übrigens das erste Mal in Begleitung laufen gewesen. Wie erwartet, war Teddy sensationell. Schon beim alleine laufen ist er brav vorne weg und fast durchgehend an zumindest leicht gespannter Leine gelaufen. Mit Begleitung hat er heute richtig, richtig gut gezogen und ist super konzentriert und konstant gelaufen. Ich würd sagen: das ist genau seins! 😁👏
Und ich glaub, so flott war ich bergauf noch überhaupt nie unterwegs. Könnt interessant werden, das canicrossen zukünftig. Ist schon ein ganz anderes Laufgefühl mit so einer motivierten Lokomotive vorn dran…

Erster Canicross-Test

Nachdem mittlerweile 2/3 von Teddy´s Unterwolle ausgebürstet sind, es heute mit 20 Grad und einer nur 4km kurzen und komplett waldigen Strecke grad noch machbar und ich schon soooo neugierig war, wie er tut und ihm außerdem mal die Möglichkeit zum bissl Gas geben geben wollte (nachdem wir sonst immer vehement am „chillig unterwegs sein ohne ziehen“ arbeiten), waren wir heut das erste Mal am Bauchgurt laufen. Schaut vielversprechend aus! X-Back Geschirr ist bestellt und jetzt warten wir sehnsüchtig auf den Herbst mit seinen canicrossfreundlichen Temperaturen, um endlich (wieder) mit dem joggen zu sarten.

Frau Seehund

Poolsaison eröffnet. Schnaufen und Prusten kann sie schon wie ein echter Seehund

 

Und extra für Jana, die auf Facebook nach einem Video mit Ein- & Ausstieg gefragt hat… Elegant ist anders… 😛