Fotoscheu

Heut waren wir am VM noch gemeinsam spazieren und in der Hundeauslaufzone, bevor Tao & Frauchen dann wieder nach Hause gefahren sind. Allerdings hatte Tao nicht so recht Bock auf fotografiert werden und weigerte sich, neben Chin & Q zu posieren. Ob ihm die 2 peinlich waren… 🤔😜

Im Hundeauslauf. Q, der alte Brüllaffe… 🙈😜🐒

Und daheim nach´m Frühstück. 😀

Nachdem Anja und Tao wieder gefahren waren, verbrachten wir den Nachmittag noch gemütlich auf der Couch.

Besuch von Anja & Tao

Auf unseren Besuch haben wir uns schon seit Sommer gefreut. Heute sind Anja und Tao gekommen. Tao – ehemals Taylor – ist der andere Malamute aus Shanghai, den Chin und ich im April in Lüneburg angeschaut haben. Anja hatte damals von unserem Besuch bei der Nothilfe Polarhunde Nord hier auf FB gelesen und mich dann angeschrieben, weil sie sich auch für Taylor interessiert hatte. Kurz darauf ist er bei ihr eingezogen und seitdem sind wir in Kontakt.
Die 2 Chinesen haben sich schnell angefreundet und waren gleich auf einer Wellenlänge. 😄
Aaaber… entgegen meiner Annahme, einen den ganzen Abend lang nervenden Q ertragen zu müssen, haben alle 3 Köters gut zur Ruhe gefunden und wir hatten einen unerwartet entspannten Abend. ❤️

Q und Tao haben Spass. Das Gekeife im Hintergrund ist Chinua, die alte Krawallschachtel, die sich furchtbar aufregen musste, weil sie sich nicht einmischen und für Ruhe sorgen durfte. 😏

Regentag

Heute regnet es hier. Q mit Schaf Nummer 6. 2 schwarze Schafe quasi. 😁😌

Noch immer Sturm und Regen. 🌪️🌧️ Ein guter Zeitpunkt für die 2 neuen Spielis und gaaaanz viel faulenzen. 😴😌

Eigentlich hier ja nur auf den Teil mit der Decke. Aber es war so herzig und das erste Mal, dass sie sich so nah dazu legt. 😍

Grau in grau im Watt

Im Gegensatz zu gestern ist heute alles grau in grau. In der Früh haben wir einen Wattspaziergang gemacht (ein paar Mal wär‘ ich fast mit den Gummistiefeln im Schlick stecken geblieben 🙈😌), danach ging’s unter die Dusche zum Pfoten waschen und den restlichen Tag werden wir mit faulenzen verbringen. Achja – Schaf Nummer 5. 😊

 

Der Chinese war nach einiger Zeit übrigens ganz verzweifelt, weils im Watt weit und breit nix zum anpinkeln gab. Immer hektischer hat er nach etwas gesucht, wo er sein Haxl dran heben kann, aber leider, leider… nada. Und so hat er dann irgendwann, kurz bevor ihm die Blase platzt, ganz ohne irgendwas und wie ein Baby gepiselt. 🤭😈😁

St. Peter Ording

Guten Morgen von der Nordsee. Morgengassi erledigt. Jetzt erst mal frühstücken. Später wollen wir nach St. Peter Ording an den Sandstrand fahren… 😊👏😃

Dieser Köter ist so unglaublich dreist. 🙈
Sein Bett liegt von über Nacht noch im Schlafzimmer. Q findet, da steht ihm dann wenigstens die kleine Decke zu… 😏

Am späten VM sind wir nach St. Peter Ording aufgebrochen. Das ist mit dem Auto ca. 1 Stunde nördlich von Friedrichskoog und hat einen weitläufigen Sandstrand. Zu zahlen ist ab 1. November dort nix mehr und man darf mit Hund auch abseits des Hundestrandes laufen, am Hundestrand selbst darf Hund auch ganz offiziell frei laufen. 😊

Anfangs wars etwas mühsam, weil Q natürlich wieder aufgeregt war – Meer hat er wohl definitiv noch nicht gesehen. Die erste dreiviertel Stunde war er ganz fasziniert von den Wellen und wollte sie unbedingt jagen. 😏 Nach einiger Zeit hat er dann kapiert, dass es nur sich bewegendes Wasser ist und wollte stattdessen zu jedem Büschel angeschwapptem Seegras hin – könnt ja irgendein Tier sein… 🤦‍♀️

Dafür lassen ihn andere Hunde relativ kalt, solang sie nicht direkt her kommen. Hat dort, bis auf eine Begegnung, auch sehr gut geklappt und man konnte fast unbehelligt seines Weges ziehen. Aber ich werd nie verstehen, was in den Köpfen mancher Hundehalter vorgeht und wie man 2 seiner 3 Spaniels bis zu 500m weit von sich entfernt herumtollen und zu allen anderen Hunden laufen lassen kann. V.a. wenn man sieht, dass das Riesenkalb an seiner Zwergenmenschin festgeschnallt ist und eh schon aufgeregt und wie ein Gummiball herumhüpft und der 2. Hund vom Geschirr aufs Halsband umgehängt und ins Fuss genommen wird. GsD kam nur einer der 2 Spaniels her und der war wenigstens so schlau, sich an Q statt an Chin zu halten, der schlimmstenfalls Rammelversuche startet, aber niemanden verprügelt. Frau Grau fands trotzdem scheisse und hat vor Empörung gekeift wie ein altes Waschweib. 🙈

Insgesamt waren wir fast 3 Stunden am Strand unterwegs. Daheim gab’s vor kurzem Abendpappi und jetzt ists herrlich ruhig, weil die 2 tief und fest schlafen. 😁💪😎 Ich hoffe nur, dass Q vom Salzwasser schlabbern keinen Dünnpfiff bekommt… 😌🙏

Q das erste Mal am und im Meer. 😌

Wonach er wohl sucht? Ein bisschen Hirn? Etwas mehr Gelassenheit? Seine Männlichkeit…? 🤔😁

Oder schaufelt er sich sein eigenes Grab? 🤨

Gefunden hat er jedenfalls nix, aber Spass hatte er wohl. 😄

Natürlich haben wir das Loch dann wieder zugescharrt. Damit sich keiner den Haxn bricht. 😉

Spaziergang am Wattenmeer

Guten Morgen mit Chinua & Schaf Nr. 3. 😊

Nach dem Frühstück ein bisschen herumgammeln. Und Q begutachtet den Ofen. 🤭

Nachdem wir die ersten Tage hier eher faul waren, haben wir am Nachmittag einen etwas ausgiebigeren Spaziergang gemacht. 2,5 Std / 8,6km sind wir von Friedrichskoog zwischen Deich und Wattenmeer marschiert. Chin hatte einen Gute Laune Flash und Q war bedeutend weniger gaga als gestern (allerdings hatten wir diesmal auch keine Schafsbegegungen). 😊

Wenn sie’s bequem findet… 🤷‍♀️ Gute Nacht! 😴🌛😄