Beschäftigungsideen für zu Hause 10

Thema Intelligenzspielzeug.

Wir haben im Laufe der Zeit ja schon so einiges an Intelligenzspielen zusammen gekauft, aber man kann sich auch ganz einfach selbst Denkspielsachen für die 4-Beiner basteln.

Hier ein „Leckerchenglücksrad“ in der allereinfachsten Version aus einer Plastikflasche, in die man 2 Löcher schneidet, einen Stift (oder Kochlöffelstab oder dünnen Ast oder…) durchsteckt und dem Hund hinhält. In der gepimpten Version für Bastler (wieder mal Frauchenpapa sei Dank) mit Gestell, um sich selbst das Halten zu ersparen.

Und auch wenn die 4-Beiner irgendwann den Dreh raus haben, machts ihnen trotzdem noch Spass und sie spielens gerne. 😊

Beschäftigungsideen für zu Hause 9

Schnüffelspiele Teil 2.

Wir lieben unsere beiden Schnüffeldecken (ich glaube, der Osterhase wird ev noch eine weitere bringen 😌). Da lassen sich die Hunde mit minimalem Aufwand (Leckerchen drinnen verstecken und daneben sitzen um ggf die Decke wieder zu richten und aufzupassen, dass die 4-Beiner nicht zu grob damit sind) maximal beschäftigen. Wer gerade keine Schnüffeldecke daheim hat (die Dinger gäb’s auch zu bestellen 😉) kann sich aber genausogut mit ganz einfachen Utensilien wie einem alten Gewandstück (in unserem Fall eine Jeans) oder einer Decke helfen, wo Leckerchen in Taschen und Falten versteckt werden können.

 

Beschäftigungsideen für zu Hause 8

„Fototrick“ Kopf ablegen, aufbauend auf dem Nasentarget von letzter Woche.

Kopf ablegen (bei uns verbales Kommando „Down“ & ggf ein Sichtzeichen) ist hier ein beliebter Fototrick; je besser Hund ihn beherrscht, desto mehr kann man variieren und den Hundekopf auch auf verschiedenen Gegenständen ablegen lassen oder in Kombination mit etwas erhöhten Pfoten und bekommt so eine Menge herzige und/oder lustige Fotomotive.

Hat Hund verstanden, auf ein bestimmtes Signal mit der Nase einen Target zu berühren, übt man das mit der Nase antouchen (z.B. an einem Stick, einer Fliegenklatsche, einem Kochlöffel, der Hand…) im Platz und führt den Target dabei langsam immer weiter Richtung Boden. Wenn das klappt, baut man ein Signal auf und wenn Hund das Signal mit der Übung in Verbindung gebracht hat, die Hilfe über den Target langsam ab. Anschließend kann man noch die Dauer des Kopf am Boden liegen lassen steigern.

Beschäftigungsideen für zu Hause 7

Barfußparcours für Hunde um die Reflexe zu stimulieren und die Nerven anzusprechen – gerade für Chinua mit ihrer schon schwachen Hinterhand eine tolle Sache.

Der weltbeste Frauchenpapa hat dafür transportable Rahmen gebastelt, die mit verschiedenen Materialien wie feinem Kies, Rindenmulch, Tannenzapfen und Tonkugerln gefüllt wurden. Weitere mit Ästen, Moos, Sand, großen Zierkieselsteinen u.ä. sind noch in Planung.

Wer (so wie ich) nicht gut im Holzwerkeln ist und auch niemanden hat, der das übernehmen könnte, kann als Behälter natürlich genauso z.B. große Tonpflanzenuntersetzer, niedrige Plastikwannen, größere Tupperwarebehälter o.ä. verwenden. Auch beim Material kann man kreativ sein – zerknülltes Zeitungspapier, Legosteine von den Kids, trockener Reis oder Spiralnudeln (kann man ja vorm verwenden abwaschen, um keine Lebensmittel zu verschwenden), Watte… einfach mal schauen, was man daheim so findet.

Kopfüber am anderen Ende der Welt

Beschäftigungsideen für zu Hause. Einfach mal was zum kauen geben.

Oder:

Wie sich der kleine Q die Welt vorstellt. Kennt ihr den Ausspruch: der buddelt sich jetzt bis China durch? Prinz Pimmel denkt wohl, weil er quasi vom anderen Ende der Welt kommt, macht er’s einfach spiegelverkehrt…

P.S: Im Erdkugel zeichnen war ich noch nie gut…

Beschäftigungsideen für zu Hause 5

Thema Futterspielzeug.

Heute gab’s Schlange & Twist ’n treat gefüllt mit einer Mischung aus Cottage Cheese und Streichwurst und ein paar Leckerchen garniert, wobei ihr eurer Phantasie dabei freien Lauf lassen könnt. Erlaubt ist alles, was dem Hund schmeckt und nicht giftig ist (solang die Linie passt, darf´s gern auch mal nur lecker ohne gesund sein ), wobei sich bei diesen Dingen etwas zum schmieren empfiehlt, da Hund damit länger beschäftigt ist. Besonderer Pluspunkt: Kauen und Lecken wirkt auf Hunde entspannend.

Man bekommt solches Futterspielzeug z.B. bei den hiesigen Tierfachgeschäften, die ja auch aktuell offen halten dürfen, kann sie aber natürlich auch in Onlineshops finden und bestellen. Sie sind übrigens spülmaschinenfest.

Jetzt sind Frau Grau und Herr Blöd erstmal beschäftigt…

P.S: Die Schlange ist etwas „tricky“ zu befüllen – ich behelfe mir dabei, indem ich die Schmiere zuerst in eine Lutschtube fülle und mit der dann in die Schlange hinein quetsche.

Beschäftigungsideen für zu Hause 4

Impulskontrolle, Teil 2

Impulskontrolle ist nicht nur für Tricks wie die auf den Fotos gut, sondern v.a. auch im Alltag hilfreich. Je besser Hund sich selbst zurück haltend kann, über je mehr Impulskontrolle er verfügt, desto einfacher ist der Alltag bewältigbar, weil er imstande ist, verschiedenen Versuchungen (z.B. keine Menschen vor lauter Aufregung anspringen, Abruf trotz Ablenkung usw.) besser zu widerstehen.

Trainieren kann man Impulskontrolle mit verschiedenen Übungen auch ganz bequem zu Hause. Bevor man mit solchen Tricks wie Leckerchen oder Spielzeug um oder auf einen Hund legen (wobei er sie erst nehmen darf, wenn das ok dafür kommt) beginnt, sollten zuvor ganz banale Dinge sitzen. Z.B. Absetzen oder Ablegen und für eine kurze Zeit in der Position verweilen und – wenn das funktioniert – auch in der Position verweilen, während Herrchen/Frauchen ein paar Schritte weg geht, um Hund herum geht, über ihn steigt, einen Ball in die Luft wirft oder vor dem Hund am Boden rollt oder die Türklingel läutet.

Wichtig ist, die Übungsschritte so klein zu gestalten, dass Hund sie auch meistern kann. Es macht keinen Sinn, einem Hund seine Lieblingsleckerchen auf die Pfoten zu legen, wenn er noch nicht einmal für 1 Minute ruhig im Platz verweilen kann. Auch beginnt man am Besten mit für den Hund weniger attraktiven Reizen (je nach Hund z.B. zuerst Spielzeug, wenn dies weniger hochwertig als Futter für ihn ist). Zu Beginn könnte man z.B. einen Ball oder ein mäßig interessantes Leckerchen in größerem Abstand vor den Hund legen und den Abstand dann schrittweise und langsam verkleinern.

Und wer glaubt, dass der Plüschchinese aufs ok wie ein Pfitschipfeil aufgehüpft ist, der irrt. Ab und an kann er sogar richtig gesittet!

Beschäftigungsideen für zu Hause 3

Schnüffelspiele – Teil 1.

Man muss halt kreativ werden…

Wer nichts Gekauftes wie einen Gitterball daheim hat, kann sich tolle Sachen ganz einfach selbst basteln. Z.B. eine Klopapier Rolle mit in Küchenpapier gewickelte Leckerchen darin, ein Korb mit Korken zwischen denen Leckerchen versteckt sind, ein Schuhkarton mit Zeitungspapier und Leckerchen im Papier und darunter, ein Kübel mit Papier, Korken und Leckerchen oder ein Sackerl mit alten Fetzen in die Leckerchen gewickelt sind… Oder ihr seid kreativ und lasst euch selbst etwas einfallen.

Erlaubt ist alles, was für den Hund nicht gefährlich ist. Und… Natürlich den Hund nur unter Aufsicht damit werkeln lassen.