Mit Freunden in Gablitz unterwegs

Heute Vormittag gemeinsam mit unseren Hundefreunden Resi, Elvis und Henry eine ca. 7,5km Runde direkt vom Hundeplatz zwischen Gablitz & Riederberg aus gedreht.

Bevor´s nach Hause ging, haben wir dann noch kurz am Platz abgekühlt und ein bissl gechillt. Super nett war’s! ❤️


Chin hat Spass mit Tante Irina. 😜 Kopf abkühlen geht immer. Egal ob man ihn unters Wasser oder in den Wasserstrahl hält… 😂😍

Beim Kennenlernen hat die alte Schachtel dem Henry noch eine gewischt um ihren Standpunkt klar zu machen. Da hat er dann beim spazieren gehen erstmal höflich und respektvoll Abstand gehalten. Und anschließend becirzt ihn das Ömchen, macht Sexöhrchen und flirtet auf Teufel komm raus mit dem Jungspund. Das fand Q dann allerdings nicht ganz so toll – 2 Toyboys braucht die Alte nun wirklich nicht, hat er gemeint. Soll sich gefälligst um ihn kümmern, die Frau Grau… 😂

Chop Suey

Chop Suey – Original chinesisch! 🍚🥢😇

(Zugegeben – je mehr ich mich mit dem Thema beschäftige, desto mehr bleibt mir bei solchen Scherzen das Lachen im Hals stecken. Aber es war so aufg´legt.. 🙈 Und sein Plüschhintern hat einfach nicht auf die kleinen Hocker gepasst. 🤷‍♀️)

P.S: Chin spickt wohl eher auf das kleine weiße Häppchen vor ihr…

Nanook-Freitag

Nanook-Freitag! Heute gibt´s ein ganzes Album, auf das ich gerade beim Suchen nach einem Bild für heute gestossen bin. Da haben wir im Juli 2013 einen Ausflug mit unseren Hundefreunden auf den Windberg gemacht. Damals lebte (neben Nanook) auch die kürzlich verstorbene Mia noch; Lumbi und Ozzy waren agil, Chinua in ihren besten Jahren und Resi noch ganz jung…

Hach, das waren noch Zeiten…

Erste richtige Schwimmversuche

Bevor die Massen alles bevölkern (oder der Regen kommt) haben wir uns mit Tante Irina und Resi bei St. Andrä getroffen und waren dort ein Stück spazieren (mitten durch Massen an Pappelblüten )
Inklusive ein bisschen schwimmen. Im Wasser ist die Plüschwalze ja schnell, aber um freiwillig zu schwimmen musste er erstmal seinen Mut zusammen nehmen. Hat sich dann aber doch getraut – vor den 2 Mädls kann man sich ja auch nicht die Blöße geben.

 

Hilfe, ich glaub, es ist kaputt… 😱🤔😌

Mädels-Time

Qualitytime für die & mit den Mädels. Gemeinsam mit Tante Irina und Freundin Resi eine Runde gedreht. Schööön war’s! ❤️

Gott, was lieb ich diese kleine Maus…

Falkenschlucht

Heute Vormittag war Q das erste Mal richtig wandern. Gemeinsam mit Hundefreundin Lilo waren wir knapp 11,3 km in Türnitz unterwegs. Inklusive plantschen im Bach – wasserscheu ist er definitiv nicht. War anstrengend mit dem Plüschmonster, aber doch besser als befürchtet. Richtig super war, dass auch Chin die Strecke noch gut geschafft hat. Die hatte heute jedenfalls super Muckitraining mit viel steigen und bissl schwimmen. ❤️

Q und Lilo beim schmusen… 😁

Und der Beweis – es kann schwimmen (war zwar noch nicht so ganz freiwillig – plötzlich war der Boden unter den Pfoten weg), aber Panik hat er nicht bekommen.
(Leider hab ich so lang gebraucht, bis ich das Handy gezückt hatte, dass er schon wieder fertig war 🙈)

Vorm Rapsfeld

Heute Nachmittag nach Ewigkeiten wieder mal trailen gewesen (ich glaub, beim letzten Mal war Nanook noch dabei 😶) – Chin hat sich jedenfalls sehr drüber gefreut und durfte gleich 2 kleine Trails arbeiten und mit Q mal die allerersten Schritte gemacht – mal sehen, ob er dafür zu begeistern ist). Beim Hunde ausleeren davor gleich das Rapsfeld am Allhang für ein paar Schnappschüsse genutzt. 🌞😊

Mit Lilo in Kirchstetten

Heute Vormittag endlich wieder eine neue Runde erwandert. Gemeinsam mit Verena und Lilo sind wir den Maria im Walde Weg bei Kirchstetten (ca. 8km von Schloss Totzenbach weg) marschiert. Sehr nett wars, wenn auch tw anstrengend, weil für Q wirklich alles neu und aufregend ist. Aber zwischendurch gibt’s auch immer wieder Phasen, wo er angenehm und ohne reissen und Stress vorne weg marschiert. 😌😁 Und das obligatorische Gruppenfoto hat prima geklappt. ☺️

Mit der Pissnelke in Wördern

Meh… Heute haben wir keinen guten Start… 😒😌

Da’s heut so warm war, haben wir die Pissnelke direkt nach der Arbeit aufgesammelt und sind in Wördern spazieren gewesen. Die vielen Radfahrer oben an der Donau hat Q brav ignoriert. Die Schwäne beim See waren dann schon etwas schwieriger. Chin hat ein paar Runden im Wasser gedreht – fand er ganz spannend. Wasserscheu ist er jedenfalls nicht, aber als plötzlich der Boden unter den Füssen weg war, war er dann doch schnell wieder am Ufer. 😂

Und ja, er geht dzt mit Halti; Leine ist aber nur im Bedarfsfall kurz dran. Da er letztens bei Rehsichtung so angerissen hat, dass sich der dicke Karabiner der Ruckdämpferleine verbogen hat und 33,5kg die sich volle in die Leine schmeissen und im 0,Nix auf 180 sind, aber ziemlich lange wieder zurück auf ein entspanntes Level brauchen, eher unlustig sind, gehen wir dzt lieber auf Nummer Sicher bis sich zuverlässige Trainingserfolge einstellen. 😉