Erste richtige Schwimmversuche

Bevor die Massen alles bevölkern (oder der Regen kommt) haben wir uns mit Tante Irina und Resi bei St. Andrä getroffen und waren dort ein Stück spazieren (mitten durch Massen an Pappelblüten )
Inklusive ein bisschen schwimmen. Im Wasser ist die Plüschwalze ja schnell, aber um freiwillig zu schwimmen musste er erstmal seinen Mut zusammen nehmen. Hat sich dann aber doch getraut – vor den 2 Mädls kann man sich ja auch nicht die Blöße geben.

 

Hilfe, ich glaub, es ist kaputt… 😱🤔😌

Mädels-Time

Qualitytime für die & mit den Mädels. Gemeinsam mit Tante Irina und Freundin Resi eine Runde gedreht. Schööön war’s! ❤️

Gott, was lieb ich diese kleine Maus…

Falkenschlucht

Heute Vormittag war Q das erste Mal richtig wandern. Gemeinsam mit Hundefreundin Lilo waren wir knapp 11,3 km in Türnitz unterwegs. Inklusive plantschen im Bach – wasserscheu ist er definitiv nicht. War anstrengend mit dem Plüschmonster, aber doch besser als befürchtet. Richtig super war, dass auch Chin die Strecke noch gut geschafft hat. Die hatte heute jedenfalls super Muckitraining mit viel steigen und bissl schwimmen. ❤️

Q und Lilo beim schmusen… 😁

Und der Beweis – es kann schwimmen (war zwar noch nicht so ganz freiwillig – plötzlich war der Boden unter den Pfoten weg), aber Panik hat er nicht bekommen.
(Leider hab ich so lang gebraucht, bis ich das Handy gezückt hatte, dass er schon wieder fertig war 🙈)

Vorm Rapsfeld

Heute Nachmittag nach Ewigkeiten wieder mal trailen gewesen (ich glaub, beim letzten Mal war Nanook noch dabei 😶) – Chin hat sich jedenfalls sehr drüber gefreut und durfte gleich 2 kleine Trails arbeiten und mit Q mal die allerersten Schritte gemacht – mal sehen, ob er dafür zu begeistern ist). Beim Hunde ausleeren davor gleich das Rapsfeld am Allhang für ein paar Schnappschüsse genutzt. 🌞😊

Mit Lilo in Kirchstetten

Heute Vormittag endlich wieder eine neue Runde erwandert. Gemeinsam mit Verena und Lilo sind wir den Maria im Walde Weg bei Kirchstetten (ca. 8km von Schloss Totzenbach weg) marschiert. Sehr nett wars, wenn auch tw anstrengend, weil für Q wirklich alles neu und aufregend ist. Aber zwischendurch gibt’s auch immer wieder Phasen, wo er angenehm und ohne reissen und Stress vorne weg marschiert. 😌😁 Und das obligatorische Gruppenfoto hat prima geklappt. ☺️

Mit der Pissnelke in Wördern

Meh… Heute haben wir keinen guten Start… 😒😌

Da’s heut so warm war, haben wir die Pissnelke direkt nach der Arbeit aufgesammelt und sind in Wördern spazieren gewesen. Die vielen Radfahrer oben an der Donau hat Q brav ignoriert. Die Schwäne beim See waren dann schon etwas schwieriger. Chin hat ein paar Runden im Wasser gedreht – fand er ganz spannend. Wasserscheu ist er jedenfalls nicht, aber als plötzlich der Boden unter den Füssen weg war, war er dann doch schnell wieder am Ufer. 😂

Und ja, er geht dzt mit Halti; Leine ist aber nur im Bedarfsfall kurz dran. Da er letztens bei Rehsichtung so angerissen hat, dass sich der dicke Karabiner der Ruckdämpferleine verbogen hat und 33,5kg die sich volle in die Leine schmeissen und im 0,Nix auf 180 sind, aber ziemlich lange wieder zurück auf ein entspanntes Level brauchen, eher unlustig sind, gehen wir dzt lieber auf Nummer Sicher bis sich zuverlässige Trainingserfolge einstellen. 😉

Guter Tag!

Heute hatten wir einen richtig guten Tag! In der Früh mit Tante Irina und Resi fast 8km gegangen. Q war (für seine Verhältnisse 😏😉) wirklich brav und Chinua (die mir derzeit vom Bewegungsapparat etwas Sorgen bereitet) ist motiviert mitgestapft und war fit bis zum Schluss. Danach 2,5 Std. Alleinebleib Training mit Q mit Bravour absolviert. Und Abends nochmal mit Tante Irina auf ein Lauferl getroffen. OK, das ist übertrieben. Nachdem der Plüschchinese schon nach wenigen 100m Pause brauchte (ich hab nicht damit gerechnet, dass der noch weniger Kondi hat als ich grade 😂) warens 4 kurze Sprints. Dafür hat er eben erstmals sein Pappi ratzeputz zamgefressen und die Schüssel sogar noch blitzblank ausgeleckt. Ich glaub, jetzt ist er wirklich müde (jedenfalls hört und sieht man ihn nicht). 😁😁😁

Tag 3 und es wird

Der gestrige Tag war im Großen und Ganzen schon sehr ok (mit Chinua muss es sich halt noch einspielen) – den Vormittag mit Ausnahme einer kurzen Pause (Frauchen hat Haare gefönt, da muss man einfach zugucken) verpennt, Nachmittags ein Spaziergang mit zwischendurch bissl laufen, danach wieder fein zur Ruhe gefunden. Vorm letzten Abendgassi haben wir ein bisschen auf den Clicker konditioniert, dann geübt, selber mit dem Kopf in eine hingehaltene Schlaufe zu schlüpfen (ich möchte, dass das Geschirr/Halsband anziehen für meine Hunde keinen Stress bedeutet und grad Q hibbelt extrem, wenn mans ihm einfach überstreift und an ihm rumfummelt), sowie akzeptieren, dass man die Vorderbeine/Pfoten in die Hand nehmen kann. Er ist da echt noch wie ein Welpe – fiddelt rum und findet das alles etwas spooky. Da müssen wir halt einfach von 0 beginnen. Vorm schlafen gehen keine Runde mehr, sondern nur mehr vors Haus – trotzdem hat er dann die Nacht von 23:00 bis zum Weckerläuten um 5:20 brav durchgeschlafen. Feiner Bub!

Heute ist der Vormittag bisher auch sehr ruhig – obwohl ich das Bedürfnis hatte, Chinua kurz auf dem WuffPouf zu knuddeln und er dann natürlich auch wollte, wir dann ein bisschen geknuddelt und uns schließlich auch an die ersten Bürstenstriche gewagt haben (das wird noch ein Großprojekt, bis da die ganze alte Wolle draußen ist – weniger wegen dem noch rumgekasper dabei, als vielmehr aufgrund der Plüschmassen – ich weiß gar nicht so recht, wo ich anfangen soll) – hat er danach von selbst schnell wieder zur Ruhe gefunden.

Dafür, wie er sich Sonntag Abend und Montag noch „aufgeführt“ hat, gab’s jetzt Riesenfortschritte und er macht sich wirklich brav, der „kleine Chines´“! 😍

Heute beim Spaziergang… Da stapft er dahin, der kleine bunkerte Chinese… 😏😂



Und die Mausmaus posiert in den Blümchen… ❤️❤️❤️