Passauerrunde

Vormittag ausm Bürofenster hab ich noch blauen Himmel und Sonnenschein bewundern dürfen. Nachmittags beim spazieren gehen dann so… ☁️☁️☁️😏

(Chin mit Booties hinten, weil sie momentan grad wieder schlechter läuft und die jew. mittleren beiden Krallen hinten deshalb etwas abgeschliffen sind. Und weil 2 von den Krallen“kondomen“ runtergegangen sind, waren die Booties die schnelle Alternative 😉)

Eislandschaft

Gestern blauer Himmel und Sonne, heute Nebel und Eisgebilde an den Pflanzen. Hat definitiv auch was. ❤️ Wir haben zuerst eine kleine Gassirunde zu Dritt gedreht, danach waren Plüschchinese und Frauchen laufen und anschließend nochmal eine kleine Runde, wieder mit Chinua (diesmal im schicken pinken Mäntelchen) dabei zum ausgehen spazieren. 😊

Irgendwann wird er sich mal versehentlich die Zunge abbeissen 🙈😌

Samstag

Heute Vormittag:

Kasgraben – Franz-Karl Fernsicht – Mostalm Runde mit unseren Freunden Lilo & Haku. 😍

Heute Abend:

„Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden, Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden.“

Schon ewig nicht mehr gesehen. Wenn schon Home Office am Wochenende, dann so angenehm wie möglich.

Danke, lieber Nikolaus

Der Nikolaus 🎅 war da und hat Zimtsterne und Lebkuchenmännchen von hundekeks.at gebracht. 😊

Chinua (schick im pinken Bademantel nach ihrem wöchentlichen Unterwasserlaufbandtraining) ist ja schon Profi in „Leckerchen-Impulskontrolle“, aber auch Q hat die ersten winzigen Schritte Richtung „wer naschen will, muss sich erst zurückhalten“ gemacht. 😁😎

Und dann wurde geschlemmt. 😄

Am richtigen Weg

Heute hatten wir den ersten Spaziergang, wo der Chinese für Q Verhältnisse (! 😉) zwischendurch mal streckenweise entspannt unterwegs war! 🥳 Zwar aufmerksam und neugierig, aber ohne permanent hektischem Scannen, mit moderatem leichten Zug ohne ständigem hin und her Gespringe und Gezerre und mit auch mal wo in Ruhe schnüffeln und nicht nur hinreißen, kurz drüber schnuffen und schnell weiter. ❤️

Nanook-Freitag

Mit ein paar Bildern von unserem Kurzurlaub im November 2017, als wir mit unseren Freunden Guinness, Baileys und Murphy´s von der Falkenschlucht in Türnitz nach Mariazell gewandert sind.

Mit einem seltenen „Nanook, Chinua & Frauchen“ und einem fast eben so seltenen Nanook & Chin beim ein klitzekleines bisschen Kontaktliegen Bild. 😍🥰❤️

Nanook war da nicht so der Typ dafür. Bei Menschen konnt er nicht genug kriegen, aber bei Hunden gings meist nur beim spielen auf Tuchfühlung.

Auhof-Center

Heute Morgen waren wir nach einer kleinen Scooter Runde im Tullnerfeld (zwar mit kurzfristiger Maximalgeschwindigkeit von 28,8 km/h, diesmal aber nur die Hälfte der 1,7km im Galopp und auch etwas abgelenkter als Letztens, aber man kann ja schließlich nicht immer sensationell sein 😉) im Auhofcenter. Sonntag Früh und menschenleer hat sich gut angeboten, um den Plüschchinesen mal ganz langsam und vorsichtig in die „Wiener Gesellschaft“ einzuführen. Hat er recht brav gemacht – Anfangs an der Grenze zum überdrehen (bedeutet auf die Hinterbeine und volle Kraft voraus), hat er sich aber recht brav mittels Lutschube runterholen lassen und wir konnten eine sogar recht manierliche Runde durchs Einkaufszentrum drehen – inklusive Liftfahrt. 🤭

Ein ganz ungewohnter Anblick: der Plüschchinese vorsichtig-zögerlich statt Vollgas voraus. Den Brunnen fand er tatsächlich etwas spooky. 👻😆
Ich glaub, das ist das erste Mal, dass er sich etwas wie ein normaler Hund, der sich wo noch nicht ganz sicher ist, mit etwas Respekt anschaut und nicht einfach kopf- & planlos drauf los stürzt. 😍