Bravo Q!

Heut Früh beim Spazierengehen hatten der Chinese und ich ein kleines Erfolgserlebnis.

Bei einem Holzstoss standen ein paar Baumstämme vor. 2 in so gutem Abstand zueinander, so dass ein Hund gut drauf balancieren kann. Der untere etwa 30cm vom Boden entfernt und der andere höher. Chin kommt da mit ihrer schwachen Hinterhand nicht mehr selbst drauf. Also musste Q ran.

Zuerst hat er sich recht doof angestellt – hatte die Vorderpfoten am Oberen, kam aber nicht auf die Idee, mit den Hinterbeinen auf den Unteren zu steigen. Hab schon gedacht, dass wird nix mehr und Chin draufgehoben, weil die wollt gern, konnt aber nicht mehr ohne Hilfe. Danach haben wirs nochmal mim Flausch probiert. Und plötzlich hat er sich auch getraut. Erst ist er noch etwas unbeholfen dagehangen. Aber dann hatte er den Dreh raus. Ich glaub, da war er selbst ein bissl stolz auf sich und hat sich mächtig gefreut.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.