Juhuuuu – ein Tag zum feiern!

Vor einem Jahr bekamen wir bei einem Routine Abdomen Utraschall bei Nanook die Diagnose: Krebs auf der Niere; 2 Wochen später folgte die OP, bei der Tumor und Niere entfernt wurden. Im November war der erste Kontroll-US – alles passte. Heute hatten wir wieder Kontrolle und diesem Termin mit viel viel Bauchweh entgegen gefiebert. Völlig unnötigerweise, wie sich heraus stellte: sowohl bei Nanook, als auch bei Chinua ist nichts zu sehen und alles unauffällig! 
Wir sind so unglaublich erleichert und happy! Bis zum nächsten Termin halt. Aber da ist ja noch ein Weilchen hin… 

Merken

Merken

Ringspiel

„Nimm einen Wolfhund“ haben sie gesagt. „Die sind sehr intelligent, mit denen kann man viel Spaß haben“ haben sie gesagt…
Zugegeben – das Ringspiel ist nicht gerade Chin´s Lieblingstrick, aber manchmal muss man halt auch weniger beliebte Sachen machen. Typisch TWH versucht sie sich ganz gern davor zu drücken. Geht dann z.B. samt Ring einfach auf ihre Decke und hofft, dass man resigniert. Kennt Frauchen aber schon.
Hab ihr, als sie diesen speziellen Blick bekam, geraten, es zu lassen. Geht der kleine Köter zu Nanook und legt den Ring neben ihm ins Körbchen. Hab ich mir gedacht: „du blöde Kuh, so leicht entkommst du mir nicht“ und hab ihr den nächsten Ring hingelegt. Nimmt sie ihn doch glatt, kommt ganz nah zu mir und will ihn mir ins Gesicht hängen… 
Natürlich hatte ich da die Cam noch nicht aufgestellt. Aber am Schluß probiert sie´s nochmal mit der Decke. Und beim 2. Ring lässt sich das faule Aas von Frauchen lotsen. Ist ja viel bequemer mit Anweisungen wie: „rauf, zurück, nein, weiter vor, runter…“ (Hört man allerdings nicht, weil meine Stimme Gott sei Dank durch das Plastikgehäuse der Cam kaum zu vernehmen ist). Wobei´s nun wirklich nicht so ist, dass sie´s nicht kann.
Nanook hingegen – wie immer – ganz dienstbeflissen… 

Merken

cool stuff 4 hot days 4 – NÖ, Türnitz: Falkenschlucht

Heute sind wir schon ganz zeitig aufgestanden und nach Türnitz in die Falkenschlucht gefahren. Das ist – v.a. im Hochsommer – einer unserer absoluten Lieblingsplätze in Österreich.  Kurz vor 7 Uhr Früh wanderten wir – vollkommen alleine – bei frischen Temperaturen von ca. 12°C die uns schon bekannte Runde vom Parkplatz zur Schlucht, durch die Schlucht bergauf und über die Umgehungsstraße wieder zurück.

10km, 295hm.

Vom Parkplatz Eisernes Tor gehen wir immer der (markierten) Forststraße entlang ganz leicht (kaum merkbar) bergauf – vorbei an einer Lourdesgrotte, einem Kreuzmarterl, einem verfallenen Haus und einer Jagdhütte bis (rechterhand) zum Eingang der Falkenschlucht.

Durch die Falkenschlucht geht es ca. 1km tw. etwas steiler bergauf – über Steine, den Retzbach und mehrere Brücken.

Am oberen Ausgang angekommen wenden wir uns nach links und folgen der Umfahrungsstraße wieder bergab bis wir wieder beim unteren Eingang der Schlucht sind. Von dort geht es die Fortstsraße (nun leicht bergab) retour zum Parkplatz Eisernes Tor.

Keine freilaufenden Kühe. Nahezu durchgehend neben dem Retzbach mit zahlreichen Trink- & Bademöglichkeiten für 4-Beiner. An sonnigen Sonntagen möglicherweise viel los. In den Sommermonaten fährt Samstag Mittag auch ein Bummelzug von Türnitz bis zum Eingang der Falkenschlucht; von Mitte Juni bis Anfang September ist Samstag & Sonntag außerdem die Hütte beim Eingang der Falkenschlucht geöffnet.

Alle Fotos von unserer heutigen Tour hier:

Jetzt sind wir ganz schön müde! Gute N8 @All!

Merken

Merken

Merken

Merken

Merken

cool stuff 4 hot days 3 – Hundeeis

Zwar hat’s heute Vormittag geregnet und ein klitzekleines bisschen abgekühlt, aber mittmerweile scheint die Sonne schon wieder und es ist super-schwül. Da ist ein selbstgemachter Hundeeis gerade das Richtige! *nomnom*

edit weil gefragt wurde: Das „Rezept“: 1-2 EL Kokosmilch, 1/2 Becher Joghurt und ca. 1/4 von der Nassfutterdose pürieren und dann in der Eismaschine für ca. 30 Minuten rühren lassen. Ich denke, die Mischung Joghurt-Kokosmilch machts cremig, aber lässt es nicht ganz frieren, so dass die Hunde schlecken müssen und nicht abbeissen können. Beim Geschmack ist die Bandbreite an Variationen natürlich riesig und kann je nach Hund gestaltet werden.

Merken

Merken

Merken

cool stuff 4 hot days 2 – Leckerchen fischen

Den Pool kann man nicht nur zum plantschen, sondern auch zum Leckerchen fischen verwenden. Und genau das war unsere heutige Nachmittagsbeschäftigung. Nanook, sonst die absolute Wasserratte und wann immer es geht schwimmend, plantschend oder sogar im Wasser liegend, taucht seinen Kopf nicht so gerne unter und hat daher schwimmende Leckerchen geangelt. Chinua, die zwar ganz gerne mal ein Ründchen schwimmt, aber nicht immer und überall ins Wasser muss, hat hingegen keinerlei Probleme, den Rüssel samt Rübe unter Wasser zu stecken und musste die Leckerchen herauf tauchen. Beschäftigt waren jedenfalls alle beide und dabei gut abgekühlt.

cool stuff 4 hot days 1 – Beschäftigungsideen

Überall hört man derzeit, wie der Sommer mit seinen momentanen über 30°C hoch gelobt und viel gepriesen wird. Für uns ist das leider nicht so toll, da wir – besonders jetzt im höheren Alter (Nanook 13, Chinua 10) sehr mit den hohen Temperaturen zu kämpfen haben. Gestern haben wir so um 18:00 herum noch einen kleinen Spaziergang gewagt; war aber immer noch zu heiss und v.a. Nanook war danach total k.o. Bis zum Ende der Hitzewelle werden wir daher nur zeitig in der Früh eine kleine Runde drehen und den Rest des Tages in der kühlen Wohnung und im Garten verbringen. Zum Glück gibts ja eine  Reihe von Ideen und Dingen, wie man uns dennoch bei Laune halten kann.

Frauchen hat eine Karteikartenbox gekauft und sämtliche Tricks, Übungen und Spiele, die wir können oder grade lernen in Kategorien (Mucki-, Koordinations- & Balanceübungen, Tricks, Tricks und Spiele mit Zubehör und UO/Obedienceübungen) aufgeteilt und auf einzelnen Kärtchen notiert. So können wir täglich aus verschiedenen Kategorien Kärtchen ziehen und unsere geistige Beschäftigung (und auch unser physisches Training) bleibt schön abwechslungsreich und kurzweilig!

Merken

Merken

Sommertag á la White & Wolf

Ein Tag ganz nach unserem Geschmack – ausschlafen und in der Früh ein bissl Betti kuscheln, Gassirunde und Patrouille im Garten, anschließend Frühstückspappi, noch ein bissl rasten und grade von nem gemütlichen Spaziergang bei Sonne, Wolken, ein bisschen Wind und angenehmen 20°C heim gekommen. So gefällt uns der Sommer!

Merken