The Torture behind the Glamour

Am 18. Jänner durften wir ja bei einem Shooting auf Schloss Kreisbach für eine Kampagne gegen das Tragen von Pelz mitwirken.

Und jetzt… wuhuuuuuu… tadaaaa…. hier sind sie – die Bilder vom Shooting von Fotografin Anja Grundböck. Sie sind sooo toll geworden und Nanook und Chin waren sooo klasse und fast so professionell wie die Models!

Special Make-Up: Priska Kunz (Beauty Concept by Priska Kunz)
Make-Up: Janine Koiser ( Beauty Concept )
Hair: Veronika Hanzlikova, Hedi Bennier (Beauty Concept )
Jewerly: GEMMINI
Food Styling: Raphael Höllerschmid
Decoration: Marion Semler
Assistant: Markus Putzgruber
Models: Rene Entner, Valerie Florine Huber, Isabelle Sylvie
Kid: Jonas
Wolfdog & Shepherd: Chinua & Nanook
Ferrets: Silke Lienbacher
Photographer: Anja Grundböck PHOTOGRAPHY

Ein paar Worte von Fotografin Anja Grundböck:

Der Titel dieses Shootings „the Torture behind the Glamour“ sagt ja schon vieles über die Message die wir mit dieser Bilderserie verbreiten möchten.
Wir möchten damit ein Zeichen gegen übermäßigen Fleischkonsum, die Pelzproduktion und generell gegen Tierquälerei setzen.

Mit der Gegenüberstellung der verschiedenen Themen möchten wir das Bewusstsein der Menschen was hinter dem vermeintlichen „Glamour“ steck erhöhen,- speziell auf das Tragen von Pelz bezogen.

Es darf nicht sein, dass in unserer Gesellschaft Fashion die auf Kosten von jährlich rund 65 Millionen von Tieren geht als glamourös, schön, edel und modisch gilt.

Für mich persönlich ist es vollkommen unvorstellbar, dass ich mich in einem Pelzmantel wohl- und schön fühle kann, und ich denke umso mehr Menschen Bescheid wissen welches immense Leid dahinter steckt, umso mehr Menschen werden auch meine Meinung teilen.

Hier ein Video das in nur ein paar Minuten einen Eindruck darüber gibt, was jeder Einzelne von uns mit dem tragen von Pelz unterstützt, den gebe es keine Nachfrage nach Pelz gebe es auch diese Tierquälerei nicht:
https://www.youtube.com/watch?v=MQM6JOv3Xcc&feature=share

Ich denke in diesem Video ist klar ersichtlich, dass Pelz ethisch absolut nicht vertretbar ist! Für mich ist das Tragen von Pelz ein Zeichen für ein Leben in einer „Scheinwelt“ auf Kosten Anderer.

Also meine große Bitte an Euch, setzt euch mit diesem Thema auseinander, gebt die Informationen weiter und verschließt nicht einfach die Augen. Lauft nicht blind irgendwelchen Trends hinterher, sondern macht euch euer eigenes Bild.

Zum Abschluss noch ein großes Dankeschön an alle an diesem Projekt Beteiligten,
es war sehr schön mit euch zusammenzuarbeiten, und ich denke wir können auf das Ergebnis durchaus stolz sein.

Und zum Schluß noch ein paar „Behind the scenes Bilder“

Confetti-Party

Lei Lei!

War direkt schade, die Dinger nachher wieder weg zu machen…

Lei Lei!

20150217Fasching01

Wir wünschen einen lustigen & fröhlichen Faschingsdienstag!

Plüschbär NukNuk und Prinzessin Chin

4 Verrückte on tour

Mit unseren Freundinnen Tosca & Kabuki eine Runde bei der Laabacher Schenke gedreht. Kabuki, läufig – not amused, über Nanook, der auf seine alten Tage noch ein kleiner Lustmolch wird…

Sche woar´s!

Schwanzwedler von Chin und ein lustvolles müüüpmüüüp vom Nuklbären

Reisalpe

Gestern haben wir mit Peki & Herrchen eine Schneeschuhtour auf die Reisalpe gemacht. Zwar nur 10 km lang, aber der Aufstieg schon recht steil und durch den tiefen Schnee haben wir haben trotzdem gute 4 Stunden gebraucht. Die haben sich dafür ausgezahlt – wir haben einen absolut traumhaften Wintertag erwischt und für das Prachtwetter relativ wenige andere Schneeschuhläufer & Tourenskigeher getroffen. Chin war richtig klasse drauf – bergauf hat Frau Grau ganz brav und konstant ständig leichten Zug gehalten, bergab durfte sie dafür nach Lust und Laune „runter brettern“…

Und weil ja gestern Valentinstag war, hat Peki Chin was mitgebracht…

20150214Valentinstag

Angenehm müde, aber gut erholte Grüße vom weiblichen Part von White & Wolf

Schneesturm

… in Wien. Wir sind trotzdem fast 2,5 Stunden durch Tiefschnee, Schneetreiben und eisigen Wind gestapft. Obwohl wir Schnee lieben… das war selbst uns zu viel Winter…

Wir geh´n uns jetzt erstmal trocken legen und die Barthaare enteisen… Nukl & Chinsebinse

Von Goldbarren, Kosakenzipfel und Wilden Nocken

Gestern ist unsere meeega-riehiehiesige Vereins-Sammelbestellung bei uns angekommen. 4 große und ein kleinerer Karton voll mit Keksis, Kauzeug und Puppis. Zwar nicht alles für uns, aber unser Anteil ist schon recht gewaltig. Da sind: Rinderpansen, Rinderdörrfleisch, Rinderkopfhaut, Entenhälse, Schweineohrmuscheln, Hähnchenhälse, Rinderherzen, Hähnchenflügel, Hirschsticks, Euter, Würfelhappen von Rind, Geflügel, Pansen & Lamm und Keks Kartoffel mit Ente, Fisch, Pferd & Hirsch, Goldbarren, Lammherzchen & Hundezwieback; weiters Edelkeks von Arthel & Hens (Eisblumen, Fruchtpasteten, Rotwild, Wilde Nocken, Lammpasteten & Kosakenzipfel).

2015-02-03Sammelbestellung01 2015-02-03Sammelbestellung02 2015-02-03Sammelbestellung03

Frauchen sagt, das muss jetzt erstmal bis zu unseren Geburtstagen halten. Wir finden – Ostern reicht.

Die 2 Happu-Spielis hat der Osterhase übrigens schon eingezogen. So ein Blödmann! Wenn wir den in die Pfoten kriegen… *grmpf*

Nanook & Chinua – mit Sabberfäden von den Lefzen bis zum Boden…