Herrchen-Wochenende

Und während Chinua mit den verrückten Wolfhunden herumgeshakert hat, war ich auf Herrchenwochenende in Graz und im Mühlviertel. Neben ausgedehnten Waldspaziergängen mit „Einsau-Faktor“ *müpmüpwedelwedel* hab ich auch Cloue, ein 14 Wochen altes Weißes Schäfermädchen aus der Schweiz kennen gelernt. Und natürlich gaaanz viel die alleinige Aufmerksamkeit und das nackig rumrennen genossen. *hechelwedel*

130519Nuk01

Juhuuu – Bauchi kühlen im Bach macht Spaß

130519Nuk02

Stylish, oder? Hiermit hab ich den Trendlook Frühjahr 2013 kreiert! ;p

130519Nuk03

Cloue & ich

130519Nuk05

130519Nuk04

130519Nuk06

Die kleine Cloue

130519Nuk07

Feucht-fröhliche Grüße vom Gatschmonster Nanook *müpmüp*

4. österreichisches Wolfhundtreffen – Best-of

Hier noch ein Best-of von Sindis (über 700 geschossenen) Fotos… (aber bis auf 1 Bild ohne mir, weil von mir gibt´s ja eh die 2 eigenen Galerien mit meinen Papa & meinen Kumpels. Achja: findet ihr das Bild mit mir?! xD)

Und hier noch ein paar Bilder, die das Kenai-Frauchen geknipst hat – zeigen auch sehr schön die ausgeprägte Mimik & Körpersprache von uns Wolfhunden und dass wir ganz schöne Clowns sein können. :p

So, das war´s jetzt endgültig vom österreichischen Wolfhundtreffen 2013! Na, habt ihr Lust bekommen, selbst einmal mitzumachen? Dann notiert euch doch mal Pfingsten 2014 im Kalender – da findet das 5. österreichische Wolfhundtreffen statt! Ich freu mich jedenfalls auf ein Wiedersehen oder Kennenlernen mit euch,
Chinua (der Labrador-Wolfhund-Trampel :D)

 

4. österreichisches Wolfhundtreffen – Tag 2: Juxturnier, Kumpels & Impressionen

Am 2. Tag haben wir am Nachmittag ein lustiges Juxturnier gemacht. Wir mussten gemeinsam Seil springen; durch eine Wurstgasse gehen, ohne die Wurst anzurühren, einen Bierkistenlauf und einen Wasserhürdenlauf machen. Meine beiden Lieblingsübungen waren „Finde den markierten Punkt“ und „Wurstfischen“. Beim ersten haben Frauchen und ich gemeinsam ein Schüsserl mit Leckerlis auf einem markierten Punkt ausgelegt. Danach mussten wir zum mehrere Meter entfernten Startpunkt gehen, wo Frauchen die Augen verbunden bekam und sie im Kreis gedreht wurde. Anschließend musste ich sie zu dem markierten Punkt führen, wo natürlich ich die Leckerlis schnabulieren durfte. Beim Wurtfischen musste Frauchen mit einem Löffel, den sie im Mund hielt, Wurststückchen aus einer Wasserschüssel fischen und mir zum fressen reichen. Diese Übung fand ich ganz besonders toll – daliegen und gefüttert werden – Wolfhundherz, was willst du mehr?! *auuuuuuuuuwedelwedel* Da sich Frauchen beim Wurstfischen und Seilspringen nicht besonders geschickt angestellt hat, haben wir nur Platz 6 erreicht. Eine nette Urkunde (die mein Portrait ziert *woffwedel*) und einen Kaumix, den Foggi´s Hundeleckerli gesponsert hat, gabs aber für jeden Teilnehmer.

Vor dem Turnier durfte ich noch mit meinen beiden Kumpels Ciano und Giz herum tollen, während uns Sindi von moments-in-time dabei knipste.

Viel Spaß beim Bilder gucken, Eure Chinsi

Mein Papa ist der Beste!

Auch heuer ist meine Züchterin wieder mit meinem Papa Chinook zum Wolfhundtreffen gekommen. Ich hab mich sooooooooo gefreut, ihn wieder zu sehen, weil mein Papa ist einfach der Beste!

Sonntag Vormittag kam Sindi Saljii von moments-in-time zu einem Wolfhund-Shooting vorbei – die Gelegenheit haben wir natürlich gleich für ein paar Familienbilder genutzt.

Außerdem hat Frauchen gefilmt, wie ich meinen allerbesten Lieblingspapi nach gut 1 Jahr das erste Mal wieder getroffen habe – für einen Wechsel auf die Wiese war wegen meines Freundentaumels gar keine Zeit mehr; das haben wir dann später nachgeholt.

Immer noch ganz von den Socken,
Papa-Kind Chinua *möööööööwööööwööööööööö*

Happy „sixt“ Börsday!

Wieder 1 Jahr vergangen und das Chinchen ist 6! Torte gibts wegen dem Wolfhundtreffen erst kommende Woche, aber zum Geburtstag heute viel Spaß mit den Wolfhundjungs und wenn se zu frech ist, einen Rüffel von Papa Chinook. Happy Birthday, süße Maus – best Chinua ever – wünschen Dir Dein Frauchen & Nanook

www.moments-in-time.at

Foto: Sindi Saljii

4. österreichisches Wolfhundtreffen – Tag 1: Wanderung

Ab 10 Uhr ging heute bei uns die Post ab. Da haben wir uns nämlich zum 4. österreichischen Wolfhundtreffen auf unserem Hundeplatz in Gablitz mit 14 anderen Tschechoslowaken (und -innen :p), 1 Saarloos, 1 Marxdorder, 1 Mix, 1 Weimaraner und 23 2-Beinern zur Wanderung getroffen. Wir sind vom ÖRV Am Riederberg aus zur Laabacher Schenke, dann weiter Richtung Troppberg, hinunter nach Höbersbach und zurück zum Hundeplatz – gesamt, ca. 12,6 km – marschiert.

Zurück am Platz durfte ich dann noch ein wenig mit meinem Freund Ajoscha laufen. Naja… viel getobt sind wir nicht mehr – nach 4 Std. Wanderung und dem vielen Trubel war uns mehr nach relaxtem herumschlendern… 😉

Heute schon ein etwas müdes *wau*, Eure „Frau Grau“

M01

Wolfhundwanderung im Wienerwald

M02

Ich & Bragi Midgardhus

M03

Alina & Ajoscha vom Raunjakhof

M04

Bei Höbersbach

Strecke

Die Strecke – knapp 12,6 km

T06

Gruppenfoto v.l.: Chinook Zlata Palz, Ajoscha vom Raunjakhof, Amazing Chinua von Wolfgerstein, Inka Jr Eden Severu, Camio vom Raunjakhof, Alina vom Raunjakhof, Gila Grey Střípek snů, Frisco Outlaws Heaven, Amber, Umba & Ulina, Cara, Divo Spirit of the Wolf, Chugan Beothuk Tachunga, Apo Lobos de la Farola, Ciano vom Raunjakhof

M08

Mein Freund Ajoscha vom Raunjakhof & ich

M07

Ihr seht – wir hatten Spaß! 🙂

Fotos: Miljan Djordjevic & Tommy Tomczak

 

Heelwork-Tuning

Vom 9. – 12.5.2013 haben Frauchen und ich beim Perfect Heelwork Trainingscamp auf unserem Hundeplatz mitgemacht. Geleitet hat das Seminar wieder Mareike Doll-Degenhardt, die ich übrigens super-cool finde, weil sie hauptsächlich an den 2-Beinern arbeitet. *wöffwedel*

Wir haben jedenfalls wieder eine Menge gelernt und natürlich kam auch der Spaß nicht zu kurz.

So long – bis vielleicht zur nächsten Prüfung, der heelworkende Pseudowolf mit rosa Tussi-Kette *auuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuuu*