Mali-Zeck meets Wuscheleisbär & Pseudo-Wolf

Heute haben wir Tante Susi in Haag besucht und ihren Neuzugang, das Malinois-Mädchen Sazou unter die Lupe genommen. Der kleine Zeck hat die anfängliche Höflichkeit bald über Bord geworfen und ihr wahres Motto: „Frechheit siegt“ gelebt. Gut so – mit Schüchtis können wir eh nix anfangen. Fazit: Die kleine Malinette wird mit offenen Armen (äääh… Pfoten) in den Club der „White & Wolf friends“ aufgenommen!

*Wöffwöff* das gestrenge Prüfungskomitee – Herr Plüsch und Frau Grau

Der 1. Ausritt

Heute hatten wir einen coolen Tag – VM Mantrailing Training in Tulln; Nachmittag war Nanook mit Herrchen allein spazieren und konnte sein Stocki-Nachrenn-Faible einmal voll ausleben. Frauli und ich haben hingegen Schritt 2 beim Projekt Reitbegleithund gewagt und waren mit Irina und meinen 4-beinigen Kollegen Sammy und Ozzy, sowie den 2 Isländern Lomi & Lükka auf einem 2 Stunden Ausritt. Die erste Viertelstunde war ich noch etwas irritiert; ich hab immer Angst gehabt, dass meine 2-Beinerin von da oben runter purzelt oder mir das Pferdchen auf die Pfoten steigt. Aber ich hab mich dann recht bald daran gewöhnt und es ist gar nicht so übel, gemeinsam mit den 2 Ponies unterwegs zu sein.

20120218_Ausritt01 20120218_Ausritt02 20120218_Ausritt03

*Wihiii* öhm… ähhh…  *Auuuuuuuuuu*, Euer Chinchen

Reitbegleithund, die Erste

Frauchen murmelte heute irgendwas von „Projekt Reitbegleithund beginnt“ und ist mit mir zu Tante Irina nach Pressbaum gefahren, wo die diese überdimensionalen 4-Beiner Namens Pferde stehen hat. (Die, die so duftendes Gaxxi machen, mein ich). Wir sind dann mit einem von denen ein Stück spazieren gegangen. War mal was Anderes!

Tante Irina mit Chin & Isländer Lomur

Einen freundlichen Schwanzwedler vom Chintierchen

Winterspaß

Nachdem es üblicherweise nicht allzu viele Sonne, Schnee & blitzblauer Himmel Wintertage in Wien gibt, hat Frauchen heute die „große“ Cam mit auf den Spaziergang geschleppt. Nachteil davon ist: wir gehen nicht sonderlich weit und müssen zwischendurch immer wieder Model stehen. Der Vorteil dabei ist, dass die 2-Beinerin meist ein Spieli mit hat und das die wenigen Gelegneheiten sind, wo ich auch 20 Mal hintereinander einem Balli hinterher laufen darf. *müüüpwedelwedelmüüüp*

Mit bis zum Boden hängender Zunge, aber happy – Balljunkie Nuki

Crazy Wolf vs. Wubba

Nachdem ich es dann endlich geschafft hatte, Nanook den Wubba abzuluchsen, hab ich einen langen und harten Kampf gegen ihn geführt. Trotzdem das blaue Monster ein harter Gegner war, konnte ich letztendlich – natürlich als wohlverdienter – Sieger daraus hervorgehen! Chinua vs. Wubba: 1:0! *auuuuuuuuuuuuu*

Heureka, eure Chin-Klitschko

Das Schnee-Desaster

Blitzeblauer Himmel, Sonnenschein und glitzernd weißer Schnee – die geeigneten Bedingungen für ein paar stimmungsvolle Winterbilder! So dachte Frauchen jedenfalls. Allerdings haben wir ihr heute einen Strich durch die Rechnung gemacht. Aber seht selbst…

Nanook & Chin mit Beule & kalten Füßen