Mantrailing-Training

Unsere Mantrailing-Truppe trifft sich ja mittlerweile regelmäßig 1x die Woche zum Training – heute hatten wir endlich auch mal wieder den Fotoapparat mit. Leider spielte das Wetter nicht so mit – zum einen war es wahnsinnig windig, was das Trailen selbst recht schwierig machte, da die Geruchsstoffe leicht verweht werden und sich die Hunde so schwerer tun, die Spur zu finden, zum anderen war es wolkig und eher dunkel und somit auch zum knipsen nicht so geeignet. Wegen dem starken Wind sind wir dann später auch ins Auhofcenter hinein ausgewichen – Nanook hat sehr gut gearbeitet, Chinua war noch recht abgelenkt – für sie war es auch das erste Mal, dass wir Indoor gearbeitet haben.

20100328MTAuhof01 20100328MTAuhof02 20100328MTAuhof03 20100328MTAuhof04 20100328MTAuhof05 20100328MTAuhof06

Unsere 1. Ausstellung

Nachdem uns nun schon einige Leute nahe legten, Chinua doch mal auszustellen, hat sich Frauchen nun endlich drüber getraut und sie für Graz gemeldet. Trotz großer Nervosität war selbst das lange Warten ganz nett – trafen wir doch mit Birgit und Roland samt Inka, Alina und Chili, Kathi und Ciano und Sara, Jakob und Arya gleich einige Bekannte. Auch eine Tante von Chinua – Enya Zlata Palz – schaute mit ihrem Herrchen vorbei. Insgesamt waren 11 TWH gemeldet, davon 9 Hündinnen.
Chinua startete in der offenen Klasse und trat gegen Alina (die das V2 machte) und eine weitere Hündin an. Nachdem Richter DI Boris Spoljaric sie
mit V1 bewertete und ihr das CACA (Anwartschaft auf den österr. Champion – d.h. beste Hündin ihrer Klasse) gab, lief ich nachher noch gegen die besten Hündinnen der anderen Klassen – auch hier bekam Chinchen eine gute Bewertung und den Titel CACIB (Anwartschaft auf den internationalen Champion und somit beste Hündin der Rasse). Das BOB (Rassebeste/r) verlor sie dann gegen den Rüden, womit wir uns den Ehrenring ersparten. Für unsere 1. Ausstellung ist das jedenfalls sehr gut gelaufen – obwohl ich selbst absolut durch den Wind war, hat sich Chin brav die Zähne anschauen lassen und ihre Sache sehr gut gemacht (auch wenn sie das laufen im Ring etwas doof fand). Nachdem der Richter nicht Deutsch sprach, ist die Bewertung dementsprechend nichts-sagend:

Gebiss korrekt, Kopflinie gut, Ohren gut angesetzt, Augen gut geformt, s.g. obere und untere Körperlinie

Aber der Pokal den wir bekamen, ist sehr hübsch und wir sind natürlich super-stolz auf die kleine Wolfshundmaus!

 

20100310IHAGraz03

Anbei noch ein paar Fotos, die Verena Liemberger gemacht und uns dankenswerter Weise zur Verfügung gestellt hat.

20100310IHAGraz01 20100310IHAGraz02