Roppersberg

Eigentlich hätten wir heute ja gern einen Ausflug irgendwo weiter rauf gemacht, haben uns aber wegen der aktuellen Lawinengefahr nicht getraut. Stattdessen sind wir eine 12km Runde von Purkersdorf Baunzen über Roppersberg und Heimbautal gestapft und haben den Nachmittag dann daheim gechillt. 😊

Das ging in die Hose

Satz mit x – war wohl nix. 😌

Nachdem ich mir gestern endlich eine alte Snowboardbindung organisiert, die alte Skischuhbindung von den Bigfoot ab und diese Bindung drauf gemacht hab, wollt ich’s natürlich heute gleich ausprobieren. Zum Passauer gefahren, wo noch Schnee liegt und es ein längeres Geradestück gibt, zu der Stelle gestapft, Bigfoot angeschnallt, Zugleine an einen Stock gemacht und… joooo… Schnee zu tief und v.a. auch nass. Ständig stecken geblieben, hingeflogen, aufgestanden, wieder probiert, Teddy warte, Teddy Go!, Teddy warte doch nochmal, Bigfoot vom Schnee befreit, angeruckelt, wieder stecken geblieben und dann ist auch noch der vordere Riemen der einen Bindung gebrochen. Schaß. 😏

Tiefschneestapfen

Heute Nachmittag haben wir einen sooo sooo sooo schönen Spaziergang durch den tief verschneiten Wienerwald gemacht. Bei so einem Wetter ist es mir direkt unbegreiflich, wie man das nicht schön finden könnte.

(Ätsch an alle Wintermuffel)

Nächstes Mal dann aber doch lieber in der Skihose – (Notiz an mich selbst:) eine bis über die Knie schneebedeckte, eiskalte Jeans kann gar nix.

Und dieser selbstzufriedene Gesichtsausdruck von „Fräulein Snowface“… 😂😍